Nora Luttmer - Hinterland

Ein bestialischer Mörder hinterlässt seine Spuren

Inhaltsangabe:
 
Eine Muschel mit einem Kreuz. Eingeritzt in ein Holzscheit in ihrem Garten im dörflichen Hamburger Stadtteil Ochsenwerder an der Elbe. Die ehemalige Kommissarin Bette Hansen, 53, ist alarmiert. Das Zeichen hat sie schon einmal gesehen. Auf einem Hochstand, von dem aus ein Unternehmensberater und seine Trainerin beim Bogenschießen regelrecht hingerichtet wurden. Die Wut, mit der der Täter vorgegangen sein muss, hat selbst der erfahrenen Ermittlerin einen Schreck versetzt. Der Muschelmörder war Bettes letzter Fall. Bis heute ist er ungelöst. Sie musste den Job aufgeben, da sie an unkontrollierbaren Schlafattacken leidet, die sie auch im Dienst überfielen. Von ihrer Krankheit weiß auch der Täter, der nun immer engere Kreise um sie zieht.
__________________

Mit „Hinterland“ startet Nora Luttmer eine Krimireihe um die ehemalige Ermittlerin Bette Hansen aus Hamburg-Ochsenwerder. Bettes erster Fall hat mir richtig gut gefallen, sodass ich ich diese Reihe garantiert weiter verfolgen werde.

Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil. Man kann der Story ganz entspannt folgen. Dabei kommt auch die Spannung nicht zu kurz. Nora Luttmer hat es immer wieder geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen.

Besonders gut gefallen hat mir, dass die Krimireihe in Hamburg spielt. Ich persönlich liebe die Hansestadt - und das Lesen macht natürlich noch mehr Spaß, wenn man sich die Schauplätze bildlich vorstellen kann.

Schon der Prolog startet richtig gut durch. Bette musste aus gesundheitlichen Gründen ihren Job bei der Mordkommission aufgeben, mitten in einem spannenden Fall. Leider konnte der „Muschelmörder“ bis jetzt noch nicht gefasst werden. Dies und ihre Krankheit machen Bette ziemlich zu schaffen.

Dann stolpert sie in ihrem Garten über ein Stück Holz. Nur zufällig bemerkt sie, dass etwas eingeritzt ist, und erstarrt: eine Muschel mit einem Kreuz in der Mitte. Das Zeichen des „Muschelmörders“. Was hat das zu bedeuten? Ist es Zufall? Will der Mörder sie herausfordern?

Trotz ihrer Krankheit fühlt sie sich immer noch als Ermittlerin und fängt an, auf eigene Faust zu recherchieren. Schnell stellt sich heraus, dass Bette auf einige falsche Fährten geführt wird. Kann sie den Fall trotzdem lösen?

Die Kapitel wechseln zwischen Bette und Hannah. Wer Hannah ist, wird sich später herausstellen. Das baut zusätzlich Spannung auf und wird für eine große Überraschung sorgen.

Persönliches Fazit: Hinterland war ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Die Story war abwechslungsreich und spannend. Ich hatte viel Freude beim Lesen und freue mich schon auf die weiteren Bände. Den Auftakt dieser Krimi-Reihe empfehle ich daher gern weiter.
__________________
 
Bibliografie:

Autorin: Nora Luttmer
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3499002908
Reihe: Teil 1
Genre: Kriminalroman
Erscheinungsdatum: 23.03.2021
Seitenanzahl: 416
Format: Broschiert: 10,00 € / E-Book: 4,99 € 
Leseprobe: Blick ins Buch
Leseexemplar: Ja

Rezension: © RO, Susanne
Cover Original: © Rowohlt Verlag
Grafik: © RO, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deine Nachricht!