Sam Lloyd - Der Mädchenwald




Wenn aus Opfer Täter werden

 
Inhaltsangabe:

...und auch so bitterkalt.

Auf dem Weg zum Jugendschachturnier wird die 13-jährige Elissa entführt. Als sie erwacht, liegt sie in einem dunklen Keller. Ihre Situation scheint aussichtslos - bis Elijah ihr Verlies entdeckt und sie heimlich zu besuchen beginnt.

Elijah ist ein Einzelgänger, der mit seinen Eltern in einer abgeschiedenen Hütte im Wald lebt. Er kennt keine Handys und kein Internet, aber er weiß, es ist nicht richtig, dass Elissa gefangen gehalten wird; er weiß, er sollte jemandem davon erzählen. Aber er weiß auch, dass sein Leben aus den Fugen geraten wird, wenn die Wahrheit ans Licht kommt. Denn Elissa ist nicht die erste, die in den Mädchenwald gebracht wurde.

Während draußen die Polizistin DI MacCullagh alle Hebel in Bewegung setzt, um das Mädchen zu finden, erkennt Elissa, dass ihr nur mit Elijahs Hilfe die Flucht gelingen kann. Doch der Junge ist sehr viel cleverer, als er zu sein vorgibt. Und er hat längst begonnen, das Spiel nach seinen Regeln zu spielen...
______________________________________

Elissa ist ein besonderes Mädchen. Sie und ihre Mutter fahren zu einem Schachturnier, bei dem Elissa große Chancen auf den Titel hat. Doch als Elissa kurz etwas aus dem Auto holen will, wird sie verschleppt. Es beginnt eine quälende Zeit in einem Verlies, und Elissa setzt alles daran, zu entkommen. Wird ihr das gelingen? Die Aussichten sind nicht gut, als sie begreift, dass sie nicht die Erste ist, die in diesem Keller landete.

Die Kapitel sind nach Tagen der Gefangenschaft sortiert und werden aus Elissas und Elijahs Sicht wiedergegeben. Gespannt verfolgt man das Verhalten, die Gedanken der beiden und vor allem Elissas Einfallsreichtum, um gefunden zu werden. Man tappt lange im Dunkeln, welche Rolle Elijah hierbei eigentlich spielt.
In einer dritten Perspektive verfolgt der Leser die Ermittlungen von DI MacCullagh und das Geschehen "außerhalb" des Verlieses. Auch das private Schicksal der DI ist berührend, und man bangt mit ihr, ob sie den Fall aufklären kann, von dem sie ihr eigenes Glück abhängig macht.

Zitat Pos. 3530:
"Halte durch, bitte halte durch. Bleib bei mir, bitte geh nicht."


Elijah ist der einzige Lichtblick und Elissas Chance auf Freiheit. Sie versucht ihn zu überzeugen, dass er ihr helfen muss. Aber schnell wird klar, dass irgendwas mit ihm nicht stimmt. Die Erkenntnis trifft sie und auch den Leser wie einen Schlag. Die Suche nach Elissa wird zur tickenden Zeituhr. Als es endlich Ermittlungsfortschritte gibt, scheint es schon zu spät zu sein, um Elissa noch zu retten.

Die Auflösung, wer eigentlich hinter all dem steckt, ist wendungsreich und emotional. Nachdem man als Leser bereits sein Urteil gefällt hatte, wird gegen Ende noch einmal alles über den Haufen geworfen.

Persönliches Fazit: Lange war mir nicht klar, in welche Richtung das Buch geht, und ich war mir unsicher, wie ich es finde. Erst im zweiten Teil wurde es abwechslungsreicher, spannender und lief auf eine schockierende Wendung hinaus, die dem bisher Geschehenen eine ganz andere Bedeutung gab, die mir sehr gut gefallen hat und mich emotional berühren konnte. Lesetipp!
______________________________________

Bibliografie:

Autor: Sam Lloyd
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-499-00113-0
Reihe: -
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 15.12.2020
Seitenanzahl: 448
Format: Paperback: 16,00 € / E-Book: 4,99 €
Leseprobe: -
Leseexemplar: Ja

Rezension: © RO, Daniela
Cover Original: © Rowohlt

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deine Nachricht!