Andrea Nagele - Du darfst nicht sterben

Würdet ihr für eure Liebsten töten?

Inhaltsangabe:
 
Wenn aus Liebe tödlicher Hass wird. Lili und Anne sind eineiige Zwillinge, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine verhängnisvolle Leidenschaft verbindet die Schwestern: Beide haben eine Beziehung mit dem charismatischen Paul, der erst nach und nach seine dunkle Seite offenbart. Was als Liebe beginnt, mündet in einen Alptraum aus Lügen und Mord. Als Lili und Anne begreifen, dass man sie in eine tödliche Falle gelockt hat, wird ihnen klar, dass sie nur eine Chance haben: Sie müssen zusammenhalten.
____________________

Von außen gesehen scheint Paul ein ganz normaler Mann zu sein. Gutaussehend, charmant und höflich. Er mag beide Schwestern, doch er entscheidet sich für Lili. Für die Schwester, die er leichter brechen kann. Seine besitzergreifenden Züge zeigen sich immer mehr, doch für Lili ist es die große Liebe. Sie erkennt, dass etwas nicht stimmt, doch gerät immer tiefer in die Bredouille. Die Rettung kommt beinahe zu spät.

Ich habe Paul als Antagonist in mein Herz geschlossen. Ich verstehe seine Beweggründe, doch heiße sein Verhalten keineswegs gut. Man ist immer das, was man sein möchte.
Lili und Anne waren zwar die Hauptcharaktere in dem Buch, doch meiner Meinung nach sind sie zu sehr in den Hintergrund gerückt. Seelisch wurde bei beiden nur an der Oberfläche gekratzt. Trotz weniger Kapitel aus seiner Sicht, war Paul für mich die treibende Kraft.

Auch ich als Leser wurde immer tiefer mit in den Plot hineingezogen. Die Autorin hat ihre Geschichte in 4 Teile gegliedert. Hier wählte sie unterschiedliche Perspektiven, die den Leser verwirren, aber auch Einblicke in die Gedanken der verschiedenen Charaktere geben sollen. Lilis und Annes Gedanken werden aus der Ich-Perspektive erzählt, Pauls dagegen aus der Erzählersicht. Jedoch erfahren wir genug über Pauls Vergangenheit und können dadurch erahnen, wieso er so geworden ist und warum seine tiefgehende Liebe töten wird.
 
Persönliches Fazit: Das Buch wird als Thriller beschrieben, jedoch war es für mich eher ein gut umgesetzter Krimi. Ich hätte mir mehr Thriller-Elemente und mehr Spannung gewünscht, vielleicht auch mehr Kapitel aus Pauls Sicht. Dennoch fand ich das Buch unterhaltsam und möchte es gern allen Krimi-Fans weiterempfehlen.
____________________

Bibliografie:

Autorin: Andrea Nagele
Verlag: emons
ISBN: 978-3740806675
Reihe: -
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 24.09.2020
Seitenanzahl: 314
Format: TB: 16,00 € / E-Book: 12,99 €
Leseprobe: Blick ins Buch
Leseexemplar: Ja

Rezension: © RO, Lena
Cover Original: © Emons Verlag
Grafik: © RO, Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deine Nachricht!